Motor geht aus bei Kurvenfahrt

  • Hallo zusammen, aktuell bin ich gerade mit einem Kollegen dran, seinen gekauften LET im Corsa a fahrbereit zu bekommen. Der Vorbesitzer hat soweit alles verbaut und angeschlossen gehabt. Nun hat sich ein kleines Problem herausgestellt.

    Beim ersten fahren und kurzem beschleunigen mit anschließendem Abbremsen vor der Kurve, ist der Motor direkt in der Kurve ausgegangen. Ging sofort wieder zu starten ohne Probleme.


    Laut der verbauten Neso Einspritzleiste mit Druckregler und Manometer passt der geforderte Benzindruck. Nur nach dem Abstellen des Motors fällt er direkt wieder auf 0 ab obwohl bei der verbauten Benzinpumpe ein Rücklaufventil verbaut worden sein soll....( Bosch 044 )


    Weiterhin haben wir eventuell den Tank in Verdacht, da wenn der Tankgeber mittels Benzinschnorchel verdreht eingebaut ist, er dann auch weniger Kraftstoff ziehen würde wenn der Tank nicht voll ist bzw. wenn man in die Kurve geht.


    Hat jemand damit schonmal Erfahrung gesammelt? Ich hab mal mit meinem verglichen aber soweit sieht alles identisch aus ( in den Tank haben wir noch nicht geguckt ).

  • Deine Vermutung ist richtig: Wenn der Tank nicht voll ist, zieht er in Kurven Luft und der Motor stottert und/oder geht aus. Hatte den Effekt bei mir auch bei z.B. langgezogenen Kurven von Autobahnauffahrten, sobald der Tank weniger als halb voll war. Auch mit GSi-Tank.


    Lösung: Catchtank einbauen.

  • Hm, aber liegt es dann nur an der erhöhten Entnahmemenge? Ich meine die originalen GSI gehen ja auch nicht aus in der Kurve....


    Ich hab mal bisl gesucht ob man den Tankgeber noch falsch einbauen kann d.h. verdreht dass der Schnorchel nicht nach unten in den Topf guckt sondern eher schräg steht .

  • Tritt das Phänomen denn hier bei weiteren Corsa a auf? Liegt es nur am GSI Tank? Bis jetzt war meiner immer voll und ich konnte es vorerst nicht gegenprüfen.

  • Also ich weiß von Pits Turbo mit normalem 1.2 1.4 Tank gab es nie Probleme. Dort war der Kunststoff Sammler nach vorne ca. ein Drittel rausgefräst. Irgendwann dann ein GSI Tank gekauft und beschichtet, dort war der Topf aus Metall und wir haben ihn ganz gelassen, seit dem gibts dort auch Probleme in längeren Kurven. Aber auch nur wenn ich ihn mal fahre, der Bub fährt relativ vernünftig :D;)

  • Ok, schon komisch. Wir haben mal geguckt, es ist ein neuer von ATP gewesen laut Rechnung. Also müsste man wenn dann innen den Schwalltopf ändern? Bloß die Frage ob man da so reinkommt .... das Loch für den Geber ist ja echt winzig ....

  • Beim GSI Tank geht da gar nix. Beim normalen Tank kommt man von oben rein. Original ist der Sammler Kunststoff. Zubehör hab ich bis jetzt nur mit Metalltopf gesehen. Catchtank wäre schon die beste Lösung.

  • Schließe mich dem Problem Kraftstoffversorgung bei recht leerem Tank an. Habs heute beim Beschleunigen auf die BAB gemerkt, ruckeln unter Volllast - Tankanzeige 1/4. Dann bin ich auf der Landstraße einen Kreisel einmal rum und der Motor war kurz vorm Absterben. Tank allenfalls noch 1/8.

    Da ich kein Freund von zusätzlichen Tanks oder einem permanent gefüllten Tank bin (Gewicht, Gewicht :D) werde ich mich in nächster Zeit der Sache widmen. Und wenn ich den originalen Tank halbiere :staun2:

    Aber irgendwas werde ich wohl konstruieren.

  • Hm, ok. Dann müssen wir da mal dranbleiben.


    Unabhängig davon, fiel mir noch auf, das der Kraftstoffdruck nach dem Motorabstellen auf 0 abfällt. Laut seiner Aussage hat die Bosch 044 ein integriertes Rückschlagventil. Ist halt die Frage zu welcher Seite hin? Sollte es wirklich verbaut sein, müsste doch der Druck in der Kraftstoffleiste permanent gleich sein, also auch wenn der Motor abgestellt ist?!

  • Schau dir doch die Pumpe an. Dort muss am Ausgang ein Messing Rückschlagventil eingeschraubt sein. Hier sieht man es z.B.


    powered by
    dbilas dynamic
    Vectra b X18XE1 115PSOriginal 332PS 420NM X18SE1T Emu Black
    Corsa b X18XE1, Nocken, H-Schaft ,Schmiedekolben, 11,1:1 Emu Classic

  • Hab ihn mal gefragt. Er meinte da er den originalen Anschluß demontiert hat ( er benötigt einen geraden Ausgang ) entfiel das originale Bosch Rückschlagventil. Somit hat er bei Bar-Tek ein passendes RSV für die Bosch 044 mit Dash Anschluss gekauft und verbaut. Aber gerade dann sollte doch der Benzindruck an der Leiste ständig auf den eingestellten am Druckregler passen oder? Wenn das RSV in Ordnung ist, kann ja nur noch sein BDR in den Rücklauf durchlassen wenn der Motor aus ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!