Tipps und Tricks zum Corsa V6 Umbau !!!

  • Wir werden bald einen A Corsa auf 3.0 V6 umbauen.
    Block, Köpfe und Einspritzventile sind vom X30XE, alles anderes vom C25XE. Also Ölwanne (Alu), die 2 Krümmer, Hosenrohr, ECU, Kabelbaum, Ansaugbrücke, Anlasser...
    Schwungscheibe und Kupplung kommen von ein C20XE, Getriebe wird ein F18, oder ein F20 sein.
    Beim Calibra und Astra haben wir schon solche Motoren verbaut, aber beim A Corsa gibt es da wahrscheinlich schon einige Platzprobleme. :D
    Ich habe schon diverse Bilder von V6 A Corsas gefunden, aber was bicher sicher ist, dass ein Teil vom Schlossträger weichen muss und dass Ich der Motorhalter selbst bauen muss.
    Hätte aber noch paar fragen, dass Ich der Motor nicht so oft wieder ausbauen muss wegen kleinigkeiten. :D
    Gibt es genug Platz für den LiMa mit Keilrippenriemen? Der V6 Motor ist ja 2,5-3 cm schmäler, wie ein C20XE. Das mit dem Riemen spannen muss Ich mir noch genauer anschauen, wie das gehen kann.
    Wie sind die Plaztverhältnisse zwischen den hinteren Krümmer und dem Lenkgetriebe?
    Muss die rechte Zugstrebe tiefergelegt werden?
    Gibt es noch Stellen wo es richtig eng wird?
    Bilder wären auch super! :D

  • Hallo wollte da auch mal was fragen bin auch dabei bzw suche noch teile und kleinigkeiten zum umbau auf 2,5 aber das mit der lenkung interesiert mich etwas wie das dort alles so passen tut weil selber life habe ich solchein umbau nicht gesehen!
    Fahre jetzt ein 16v aber bekanntlich wird ja alles irgendwann langweilig! X(
    Bitte um imfos wegen dem umbau!


    Danke schonmal im vorraus!!!!!
    Mfg Frank

  • Heute habe Ich angefangen den 3.0 V6 umzubauen, der in einen A Corsa kommen wird.
    Bin schon sehr gespannt auf den ersten Probe, was alles nicht passen wird. :D

  • Ohje, jetzt schrieben das alle... und ich hab mich damals wo die Bidler aktuell rein kamen nix zu geschrieben... udn vermutlich so einige andere auch nicht...!

  • ich hab ja jetz erst gesehen.... :D



    ich halte da für sackgefährlich, von der schweissnaht mit zuviel strom mal abgesehen....

  • an der mittleren erhöhung, man sieht am rand das schmelzbad, was aber nur gebunden hat (aufgrund der hitze des lichtbogens) das schmelzbad aber SO heiss war, das dort kein material hinkam.



    ich such mal kurz beispielbilder...


    eine normal gebundene naht (nicht auf die gleichmässigkeit achten, die is ne so prall), überall ist der materialauftrag gleichmässig, sauber gebunden und die materialien wurden nicht geschwächt (einbrand):


    http://www.autoschrauber.de/content/000034/image/naht13.jpg




    im gegensatz dazu das bild vom motorhalter:
    http://www.corsafan.de/forum/a…nt.php?attachmentid=28464



    man sieht (neben dem falschen draht) z.b. oben wo der motorhalter an der karosserie verschweisst wurde das dort die naht sehr unregelmässigi gebunden hat und die nahtüberhöhung qusi NUR in der mitte ist, und nicht wie auf dem anderen bild vollflächig.


    wenn diese naht jetzt noch verschliffen wird (die überhöhung quasi weg) dann hat man am grundmaterial des corsa´s vlei nur noch 1-2mm wo die naht gebunden hat, aber ohne genügend materialauftrag um das blech zu stützen.


    bei dem oberen bild sieht man das beide bleche gleichmässig belastet werden, da an beiden flanken gleichviel materialauftrag und einbrand vorhanden ist so das die kräfte sauber übertragen werden können.


    was bei dem motorhalter nicht der fall ist (die kehlnaht vom halter an sich ist auch grausam, wieder zuviel strom und nahtüberhöhung in der mitte: selbe effekt wie beim halter auf corsablech, hält nix)


    das heisst das 1mm blech vom corsa wird dermassen belastet punktuell das es über kurz oder lang ausreissen wird, das VA (legierungselement chrom und nickel) sorgt zudem noch für eine verhärtung der "schweissnaht" was diesen effekt richtig geil beschleunigt.


    das schwarze bzw. der zunder auf der naht ist übrigens verbrannter chrom, fördert auch das rosten.



    alles in allem würde ich das teil fix wieder rausflexen und aus normalem 3mm baustahl einen neuen halter bauen der auch die kräfte auf den corsa längsträger SINNVOLL überträgt, also mit knotenblechen und grundträger.




    BTW: VA wird immer mit wesentlich weniger strom geschweisst als Stahl.



    nebenbei kurze frage an den TE: welcher draht wurde verwendet?!?! welches GAS?

  • Ok das ist verständlich aber ich dächte gerade durch mehr Strom erhälst du eine flachere Naht, wei lja mehr Wärme eingebrahct wird und beim bissel Pendeln die Naht dann breiter wird, ich hätte eher vermutet wenn der Strom zu gering ist aber der Drahtvorschub zu hoch, dann entsteht die angegebene Naht am Corsa Längsträger...


    Aber ich glaube ich habs jetzt, die Einstellung vom Strom her war fürs Corsa Blech zu hoch aber für den dicken "Träger" vermutlich OK daher ist es am Träger gebunden aber das Corsablech erhielt zu wenig wärme und damits keine Löcher gibt eher zu viel Drahtvorschub dazu daher liegt die Naht so weit auf...



    ich glaub wir sollten mal nen Schweißthread auf machen... :) Finde ich interessant!

  • jein, flachere naht erhälst du nicht zwangsläfig beim pendeln.


    wennde zuviel strom hast ist dann das schmelzbad zu flüssig und "läuft" dir runter.


    sehr gut zu beobachten bei einer steigenden Kehlnaht.



    man sollte immer soviel strom haben wie nötig und sowenig wie möglich.
    die naht Verbrennt dir dann quasi, und dass ist sehr schlecht. sei es stahl oder VA.



    pendeln kann man bei so einer schweissposition am besten mit relativ wenig strom (wegen dem dünnen corsablech) indem du 0,8er draht nimmst (dick genug damit es die naht kühlt und dünn genug für relativ wenig strom) und pendelst und mitzählst:


    unten anfangen, nach oben 1,2 nach unten 1 nach oben 1,2 nach unten 1 nach oben 1,2 usw.


    so hast du oben genügend material auftrag und wenn du den brenner runterziehst "Ziehst" du quasi etwas material mit so das du unten auch genügend auftrag hast.




    allerdings würde ich das generell als Quernaht in mehreren lagen machen, so hat man mehr kontrolle über den materielauftrag.

  • genrell mal was zum einstellen:


    gas sollte auf 6-9L/min. sein, für karosserieschweissen eignet sich besonders ein mischgas aus 18%CO² und 82% Argon.


    heisst meist stargon18, corgon18 etc. kommt aufn hersteller drauf an.



    draht bitte NUR im fachhandel kaufen, der chinadreck ausm baumarkt rostet meist schon auf der rolle wegen dem dünnen kupferüberzug und das macht innerhalb kürzester zeit das schlauchpaket kaputt!!!


    zudem der im fachhandel sogar meist billiger ist... :D
    als stärke empfehle ich wie schon geschrieben 0,8er: er kühlt die naht, bringt genug material mit einmal auf (so entstehen keine löcher im blech, man kann auch maln spalt überbrücken) und der 0.8er stockt wesentlich weniger bzw. garnicht im schlauchpaket als 0.6er draht, der is einfach zu dünn.




    kommen wir zur einstellung vom gerät:
    ich gehe mal davon aus das jedes gerät stufenlosen drahtvorschub hat und mindestens 4 schweissstufen bzw. stromstufen.



    also, den draht mal auf mittleren vorschub und den strom auf die 3 stellen.


    dann en blech nehmen, das absolut metallisch blank machen (generell IMMER wenn man schweisst!!!) und probieren eine glatte feine ca. 5mm breite naht zu ziehen.


    man sollte GENAU auf den tropfenübergang im lichtbogen achten!



    wenn die tröpfchen sauber ca. 2mm vor dem schmelzbad überspringen und das geräusch ein gleichmässiges sprazzeln ist (eher so ein tiefes summen wie ne besoffene Hornisse die schluckauf hat) UND zudem die naht in etwa so aussieht:


    (scheisse, finde kein bild. muss am samstag erst was einscannen, dann bin ich wieder in der wohnung, sorry.)




    so isses gut und damit kann man arbeiten.
    die einstellung sollte man jetzt auf dem gerät markieren.



    dann nochmal versuchen auf nem stück blankem karosserieblech (man bürstet es übrigens blank, schleifen schwächt das blech unnötig)
    kleine punkte zu setzen.


    wenn die auch schön aussehen, versuchen 2 bleche überlappend zu punkten. wenn das überlappende blech nicht wegbrennt an den kanten der schweisspunkte und beides sauber gebunden hat: perfekt!



    als nächstes sollte man 1. schweisstufe weniger nehmen, den draht pauschal auch etwas runterdrehen und dann dieselbe prozedur nochmal, diesmal aber nur eine 3mm breite naht machen.
    wenn die auch schön is und das gerät sauber klingt wieder punkte machen etc.


    dann wieder einstellungen vermerken.





    so hat man 2 einstellungen die man immer gebrauchen kann, die kleinere für dünnes blech und geschwächtes, die grössere einstellung für holme und motorhalter etc.





    wie geschrieben, bilder füge ich noch ein.


    evtl. kann Rume ja dein beitrag irgendwohin verschieben, dann schreibe ich das nochmal ausführlicher mit vielen bildern, die aber leider aufm anderen rechner und in meinen lehrbüchern sind.

    Es gibt keine Stelle in der Bibel, in der es heißt, du sollst das Gaspedal nicht bis zum Anschlag durchtreten!

    Einmal editiert, zuletzt von Enginejunk ()

  • Plane gerade einen V6 Umbau.Motor liegt schon da.Nur ob in den Corsa oder in einen Kadett steht noch nicht ganz fest.
    Suche gerade noch eine Gescheite Lösung zum Thema Motorhalter und was alles an der Corsa Karosse noch Verstärkt werden sollte.


    Müßen beim Einbau mit dem F20 in den Corsa auch die Distanzstücke unter den Vorderen Getriebehalter?

  • Ich werde Heute noch neue Bilder hochladen in meinen Projekt Seite.
    Heute wird der Motor in den Corsa wieder eingebaut, aber jetzt bleibt der hoffentlich auch drin. :D.
    Im PN habe Ich Dir aber schon einige infos geschrieben. :)

  • hallo wie siehts hier eigentlich aus?
    möchte den umbau eventuell auch machen und wollte mal fragen wie ihr das mit dem motorhalter gelöst habt, habt ihr da alle selber etwas konstruiert oder gibt es da schon etwas fertig zu kaufen?


    vielen dank & gruss

  • Moin an alle v6 Corsa achrauber oder auch Fahrer ich bin jetzt das erste mal beim TÜV gewesen mit meiner blasse der gute mann mit denn drei buchstarben ist mit meiner Arbeit ganz zufrieden gewesen aber denn sagte er mir ich solle mir eine Fahrzeugschein Kopie besorgen wo ein v6 in einen a Corsa drin steht kann mir da jemand helfen?
    Bzw eine Kopie zukommen lassen das wäre ein Traum...


    Mfg Corsa a83 :tongue:

  • Moin habe da nochmal eine Frage wo kann ich denn am Besten C25xe eintragen lassen hat da einer eine Atwort zu hier bei uns in der Gegend will das keiner machen die stellen sich voll an was umbauten betrieft!!!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!